Der komplette Guide für das Hahnenkammrennen 2020

Im Rennfieber: Zuschauer-Guide für das Hahnenkamm-Rennen

Der Samstag, das Abfahrtsrennen

Gleich wie die Neuschneehöhe steigt auch die Vorfreude in Kitzbühel: Das legendärste Abfahrtsrennen der Welt steht mit hervorragenden Pistenverhältnissen bereits in seinen Startlöchern. Damit der Rennsamstag für euch ebenso legendär wird, möchten wir euch unsere Checkliste ans Herz legen.

Der komplette Guide für das Hahnenkammrennen 2020 1
(c) Andi Aufschnaiter, Ansichtssache Fotografie Kitzbühel

VOR dem Rennen – wie ihr euch ausrüsten solltet:

Tipp 1 – Schuhwerk:

Festes, warmes Schuhwerk, um den Hang beim Zielgelände erklimmen zu können, während des Rennens nicht festzufrieren und nachher unbeschadet zurück in die Stadt rutschen zu können.

NO GO: Patschen, High Heels, Flip Flops

Tipp 2 – Kleidung:

Für das Wochenende sind bis zu -7 ° C prognostiziert – also Dresscode: Hauptsache warm! Ihr dürft euch beinahe bis zur Unkenntlichkeit vermummen – dicke Jacke, Kappe, Schal, Handschuhe und optional sogar Skihose. Werft getrost eure modischen Ansprüche kurzzeitig über den (Schnee-)Haufen und beobachtet in eure wohlig warmen Schneemann-Outfits gepackt jene, die sich zwar topgestylt, aber zähneklappernd an ihrem viel zu schnell auskühlenden Glühwein klammern (versucht dabei, euch eure Schadenfreude nicht allzu sehr anmerken zu lassen). Falls ihr keine Gelegenheit habt, euch nach dem Rennen umzuziehen und auf euer Partyoutfit für den Abend nicht verzichten möchtet, empfiehlt sich der Zwiebel-Look.

NO GO: kurze Lederhose (Ausnahme: wenn man Herr Gabalier ist), Dirndl, Minirock, Badehose


Hahnenkamm-Rennen Zuschauer mit Fahne. Das Rennen auf der Streif, der Guide von Herzregion.at
(c) Andi Aufschnaiter, Ansichtssache Fotografie Kitzbühel

Tipp 3 – Artikel, die euch als Fan eines Landes/Skiläufers kennzeichnen:

Fahnen, Schals, Hüte, Transparente. Nehmt alles mit, was sowohl eure eigene Stimmung als auch die wagemutigen Athleten anfeuert. Wer seinen Landesenthusiasmus lieber hautnah zum Ausdruck bringen möchte, kann sich auch die jeweilige Fahne in Form einer Kriegsbemalung prägnant auf das Gesicht zeichnen. (Last-Minute-Tipp: Mit etwas Lippenstift, der in zwei parallelen Strichen auf die Wange aufgetragen wird, lässt sich schnell die Fahne eines gewissen Landes zaubern hust ;-))

NO GO: Unter „Fahne“ nicht etwa eine rot-weiß-rote, sondern schon in der Früh die Bier-Wodka-Wein-blaue zu meinen.

Herzregion - Kitzbuehel Streif Alpen Regionale Unternehmen
Die Ruhe vor dem Sturm – Foto: Christina Feiersinger

Tipp 4 – Geld für das Hahnenkamm-Rennen:

Die Gamsstadt ist vieles – „billig“ zählt bekanntlich nicht dazu. Wer in Kitzbühel beim Rennen dabei sein, danach feiern, essen, trinken und es sich so richtig gut gehen lassen möchte, braucht neben dicker Kleidung eine dazu passende Brieftasche. So manche Lokale verlangen für die anschließende große Siegesfeier Eintrittspreise, die gesalzener als die Straßen vor ihren Türen sind und sogar der einschlägige Fast-Food-Riese wartet mit einem speziellen, selbstredend teureren Hahnenkamm-Menü auf. Allerdings verwandelt sich nach dem Abfahrtsklassiker ohnehin die gesamte Kitzbüheler Altstadt in eine große Partymeile, deren Zugang gratis ist und wofür ihr vor allem wieder eines braucht: Warme Kleidung.

NO GO: Sich als Skirennläufer oder Promi zu verkleiden, um gratis auf das Zielgelände zu gelangen.

Tipp 5 – Die richtige Stimmung:

Die da wäre: Vorfreude! Enthusiasmus! Gespanntheit! Freut euch auf dieses Erlebnis und genießt es. Die Atmosphäre im Zielgelände beim berühmtesten wie auch berüchtigtsten Abfahrtsrennen der Welt ist nämlich grandios, einzigartig, atemberaubend – man muss sie einfach einmal selbst erleben.

NO GO: Sich nicht den Temperaturen entsprechend zu kleiden und dann zu jammern sowie schlechte Stimmung zu verbreiten – dann gilt nämlich: „Blea nit!“

WÄHREND des Rennens – worauf ihr gefasst sein solltet:

Tipp 6 – Stichwort: Faschingsumzug

Stellt euch einen verrückten Faschingsumzug vor – ein solcher wird euch nämlich erwarten: Die rund 40.000 Fans ziehen nicht nur in Kriegsbemalung und Fahnen schwenkend, sondern zuweilen auch in Verkleidung sowie mit Kuhglocken, Tröten und Trillerpfeifen bewaffnet auf das Zielgelände ein, um ihre Athleten zu bejubeln und zu feiern.
NO GO: Halloween-Verkleidungen.

Hahnenkammrennen 2017 in Kitzbühel Guide

Tipp 7 – Stichwort: VIEL besser als im Fernsehen

„Im TV sah das gar nicht so steil aus!“ – mit vor Staunen und Ehrfurcht offenen Mündern blicken viele Hahnenkamm-Neulinge auf die respekteinflößende Steigung, die sich in Richtung der Hausbergkante erhebt. In natura ist dieser Anblick sowie auch die Bergkulisse ringsum um ein Vielfaches spektakulärer, als sich auf dem Bildschirm auch nur annähernd erahnen ließe.

„Im TV sah das gar nicht so verdammt schnell aus“ – wie hypnotisiert verfolgen dieselben Menschen den furchtlosen Ritt der Skistars über die steile, vereiste Piste. Dieses Tempo, diese Kraft! Adrenalin pur. Im Fernsehen lässt das eingeblendete Tempo im Zielschuss (bis zu 140 km/h!) zwar auf die enorme Geschwindigkeit schließen, doch keine Zahl kann ein solches Herzklopfen transportieren wie das Live-Erlebnis.

„Im TV werden nur grölende Fans gezeigt, wie gut kann die Stimmung schon sein?“ – die Atmosphäre im Zielgelände beim Abfahrtsrennen in Kitzbühel ist beinahe so legendär wie das Rennen selbst und wird von den Skihelden, den vielen Promis, die jährlich hier gastieren und den zigtausenden Fans gleichermaßen gelobt. Gänsehautmomente, Hochstimmung und ein freudiges Wir-Gefühl bringen jeden in Feierlaune.

NO GO: Mit dem Smartphone zu versuchen, die Stimmung für später zu konservieren, denn was über den Fernseher schwerlich funktioniert, kann ein Handy gar nicht schaffen. Genießt es anstatt dessen selbst!

Der komplette Guide für das Hahnenkammrennen 2020 2

Tipp 8 – Stichwort: „Dort oben könnte die Aussicht besser sein“:

– und kaum seid ihr am sehnsuchtsvollen „Dort Oben“ schnaufend und erschöpft angekommen (wieder: „im Fernseher sieht die Streif doch gar nicht sooo steil aus“), wartet nur die Enttäuschung, denn man sieht hier keineswegs besser. Nie. Vom Jetzt-erst-recht-Ehrgeiz gepackt, klettert ihr dennoch weiter zum nächsten verheißungsvollen „Dort Oben“, das euren Erwartungen wieder nicht gerecht wird und so weiter, bis ihr schließlich auf Höhe der Hausbergkante oder des Lärchenschusses seid, das halbe Rennen verpasst habt (der Weg nach oben ist nicht nur steil, sondern auch rutschig) und abgekämpft den Rest am liebsten nur noch liegend mitverfolgen würdet.

NO GO: Seine Begleiter auf den Berg hetzen zu wollen.

NACH dem Rennen – wie ihr am besten feiern könnt:

Tipp 9 – Was, wenn mein Skistar/Land nicht gewonnen hat?

Man nimmt es sportlich! Wenn nicht derjenige ganz oben auf dem Siegertreppchen steht, für den ich mir meine Daumen fast blau gedrückt habe, ist die Party danach der beste Trost. Und falls er doch gewonnen hat, ist es natürlich umso besser. Es mag banal klingen, doch jeder, der die Streif bezwingt, ist ein Sieger, ist ein Held. Respekt für jeden Athleten!
Und keine Sorge: Gefeiert wird immer, egal wer gewonnen hat.

NO GO: Buhrufe & Schneebälle auf’s Zielhaus bei der Siegerehrung.

Kitzbühel Hahnenkamm Rennen Feuerwerk Siegerehrung
(c) Andi Aufschnaiter, Ansichtssache Fotografie Kitzbühel

Tipp 10 – Muss man bei der Siegerehrung überhaupt dabei sein?

Wieder ist es unter anderem die großartige Atmosphäre, die jeden Besucher in Staunen versetzt. Ein Meer aus Menschen, Jubel und Fahnen. Und dann: Das gigantische Feuerwerk. Es ist ein Spektakel für sich. Die krönende Draufgabe. Habt ihr das Neujahrsfeuerwerk in Kitzbühel verpasst? Dann ist dies eure Gelegenheit.

NO GO: Übriggebliebene Silvester-Kracher mitzubringen – nicht nur lästig und gefährlich, sondern angesichts des phänomenalen Feuerwerks auch extrem peinlich.

Tipp 11 – Wohin nach der Siegerehrung?

In die Stadt! Lasst euch vom Freudentaumel treiben. Feiert, lacht und tanzt! Obwohl das Jahr noch sehr jung ist, steigt jetzt schon die Party des Jahres!

Schlachtenbummeln in der Stadt

Die Innenstadt Kitzbühels ist gefüllt mit internationalen Schlachtenbummlern und zahlreichen “Standl’n”. Bei dem ein oder anderen Glühwein könnt ihr das Samstagsrennen noch einmal mit Gleichgesinnten in der Innenstadt revue passieren lassen. Für Feierlaune und Partymusik ist gesorgt.


Der komplette Guide für das Hahnenkammrennen 2020 3
Hahnenkamm-Rennen Party im Londoner Kitzbühel

Mega-Stimmung im “Londoner” Kitzbühel

Was haben Didier Cuche, Daron Rahlves und Bode Miller gemeinsam? Sie wussten nicht nur, wie man Kitzbühel gewinnt, sondern auch, wo man in der Gamsstadt den Sieg richtig feiert. Das Londoner beweist auch zum Hahnenkammrennen, dass es DAS Kultlokal in Kitzbühel ist – einmalige Stimmung garantiert! Ihr solltet euch aber auf jeden Fall bereits am Vortag bei den Türstehern erkundigen, wie und wann ihr am besten in das Lokal kommt.

NO GO: Viel zu früh heimgehen!

Weiterführende Links