Die besten Promispots in Kitzbühel

Promispots – Kitzbühel is calling! An alle, die es schon immer interessiert hat, wo die Reichen und Schönen ihren Urlaub verbringen und welche Hotspots man auf keinen Fall verpassen sollte, aufgepasst – Wir präsentieren die VIP Spots der österreichischen Alpenstadt:

Domizilieren wie die Stars

Wenn die Prominenz keine eigenen Häuser in der Stadt besitzt, gibt es einige Hotels und Gasthäuser, in denen sie ihren Urlaub verbringen. Zu den beliebtesten Unterkünften zählt das Bio- und Wellnesshotel Stanglwirt in Going bei Ellmau. Der Stanglwirt ist ein Hotel mit Geschichte, welches bereits seit über vier Jahrhunderten Gäste beherbergt. Unter Balthasar Hauser wird das Hotel mittlerweile in der 10. Generation geführt, und ist somit eine traditionsreiche Destination. Außer einem vielfältigen Sportangebot, von Tennis über Golf bis hin zu angeleiteten Kursen, bietet der Stanglwirt ebenfalls einen umfassenden Wellnessbereich. Hier können die prominenten Urlauber durch professionelle Spa-Behandlungen, neue Kraft tanken. Vor allem die Fußballer zieht es hierher in die Natur: zu den Stammgästen zählen Oliver Kahn oder Matthias Sammer. Moderatorin Katja Burkard oder auch Schlager-Star Jürgen Drews sind ebenfalls wiederkehrende Gäste.

Hotel Kitzbüheler Alpen

Wer es eher mag mitten im Getümmel zu sein, und dabei die Stars beim Shoppen beobachten möchte, ist im Hotel zur Tenne optimal aufgehoben. Das Hotel liegt zentral in der Fußgängerzone der Gamsstadt. In traditionell urig eingerichteten Zimmern oder Suiten nächtigen die Kitzbühel-VIPs, und haben auch hier die Möglichkeit, sich ganz nach Belieben entweder sportlich zu verausgaben oder aber durch das Wellnessprogramm des Hotels zur Ruhe zu finden. Alljährlich trifft man hier Franz Beckenbauer an, der zu seinem üblichen Karpfenessen einlädt. Aber auch die „Audi Night“ die Jahr für Jahr in der Skisaison stattfindet, lockt dutzende Stars nach Tirol. Wer also auf der Jagd nach Paparazzi-Fotos ist, sollte sich einen Aufenthalt während des Rennens nicht entgehen lassen.

Kulinarische must-visits

Natürlich geht die Kitzbüheler Upperclass gerne ausgiebig aus, was eine weitere Möglichkeit bietet, Prominente in freier Wildbahn zu entdecken. Anlaufstelle (Promispot) Nummer 1 sind Rosi’s Sonnbergstuben. Hier bekommt man einzigartige Abendessen, zu exklusiven Preisen. Dazu bekommt man aber eine musikalische Live-Performance der Gastwirtin Rosi Schipflinger gratis dazu.

Aber auch tagsüber lädt der Berggasthof Sonnbühel zum Verweilen ein: auf der Sonnenterasse ist nicht nur fürs Après-Ski die perfekte Location gefunden, sondern auch im Sommer wird das ein oder andere Kaltgetränk getrunken.

Kitzbühel Sterneküche

Wer Meeresfrüchte mit der Prominenz genießen möchte, sollte sich an einem Samstagabend im Hotel Kitzhof einen Tisch reservieren. Hier kann man mit viel Glück Jason Statham sichten.

Wem nach traditioneller österreichischer Küche ist, sollte es sich nicht nehmen lassen, ein Schnitzel im Landhäusl zu essen. Zusammen mit prominenten Tischnachbarn wie Andrea L’Arronge schmeckt dieses gleich doppelt so gut.

Hier feiern die Stars - Party Promispots

Eröffnet bereits in den 80er Jahren, hat sich sein Ruf seit je her bewährt: wer mit den Sprösslingen der High Society mal ausgelassen Party machen möchte, ist im Take Five bestens aufgehoben. Mit drei Bars, zwei VIP Areas oberhalb der Tanzfläche, sowie Sitzloggen rund um den Tanzbereich, ist für ein beeindruckendes Ambiente gesorgt. Neben dem eingespielten Dj-Team des Clubs, sorgen auch immer wieder internationale Gast-Djs für die passende Musik für einmalige Party-Nächte.

Die KitzRaceParty im Luxuspartyzelt, ist nur eines der zahlreichen Events die während dem Hahnenkamm-Wochenende im Januar stattfinden. Vom 24.-26 Januar, wird Kitzbühel die reinste Party-Metropole. Natürlich lässt sich das die gutbetuchte Gesellschaft nicht entgehen, sodass man Stars wie Niki Lauda, Arnold Schwarzenegger oder die Swarovskis auf dem roten Teppich erspähen kann.

Kitzbühel Party

Entspannen wie die Prominenten

Nach ausgiebigen Party-Nächten darf die nötige Portion Entspannung nicht fehlen. Am besten geht das im A-Rosa. Das 3000 Quadratmeter große Spa bietet alles, was das Wellness-Herz begehrt: eine Indoor- sowie Outdoor-Poolanlage, ebenfalls eine umfassende Saunalandschaft und eine edle Spa-Suite. Natürlich kann man sich auch mit einem vielseitigen Beautyprogramm verwöhnen lassen, oder sich sportlich im Fitnessbereich auspowern. Für das leibliche Wohl sorgt hier der Hauben-Koch Andreas Senn.

Kitzbühel Wellness

Ein weiterer Wellness-Hotspot ist durch das Grand Tirolia Ski & Spa Resort vertreten. Hier wird den VIPs ein luxuriöser Mix aus Spa-Behandlungen, Kulinarik sowie Golfsport geboten. Vor allem die Prominenz aus dem Sport zieht es hierher, da hier alljährlich der „Laureus Medien Preis“ vergeben wird. Sportlegenden wie Franz Beckenbauer, Boris Becker oder die Klitschko-Brüder gehören hier zu den Stammgästen.

Shopping in den Promispots

Kitzbühels Fußgängerzone lädt zum Schlendern und Flanieren ein. In welchen Läden und Boutiquen sich die Kitz-Society tummelt haben wir hier für euch:

Louis Vuitton hat sich außergewöhnliche Räumlichkeiten in Kitzbühel ausgesucht; ein historisches Gebäude des Architekten Peter Marino aus dem 15. Jahrhundert. Hier bekommt die Prominenz auf 98 Quadratmetern Mode, Lederwaren und Accessoires des Pariser Modelabels.

Bei Frauenschuh bekommt man zeitlose Mode, „made in Austria“. Hochwertige Materialien wie Lammfell und Hirschleder, verleihen den Stücken eine hohe Qualität. Außerdem: das Label setzt mit seiner qualitativen Hochwertigkeit auf die Langlebigkeit der einzelnen Teile. Wem also Nachhaltigkeit wichtig ist, wird hier glücklich.

Kitzbühel Shopping

Mit gleich drei verschiedenen Stores überzeugt Helmut Eder die High Society Kitzbühels. Mit vielen namenhaften Labels, spiegelt er den Style der Kitzbüheler Society wider. Durch die Bandbreite der vertretenen Marken, trifft man hier auf Prominenz aller Altersklassen. Hier wird wirklich jeder fündig.

Traditionelle Trachtenmode findet man beim Trachtenhaus Gössl. Seit 1947 wird hier auf Handwerkskunst gesetzt. Die traditionellen Vorlagen werden in moderne Designs übersetzt, wodurch die Trachten ein einzigartiges Aussehen erhalten.

Bogner sollte den meisten Wintersportlern ein Begriff sein. Seit 1932 hat sich die Marke auf hochwertige und modebewusste Sportklamotten fokussiert, und vertreibt jeher weltweit die schicke Garderobe.

Wenn es einmal doch zu kalt werden sollte, kann man sich mit einer Daunenjacke von Moncler ausstatten. Diverse bekannte Modeschöpfer haben bereits für das Modeunternehmen designed, darunter Alessandra Facchinetti oder Giambattista Valli. Die aus Frankreich stammende Marke wurde 1952 von René Ramillon gegründet.

0
    0
    Dein Warenkorb ist leer