Die leckersten Kuchen für den Herbst

Langsam, aber sicher steuern wir den Herbst an – Die Tage werden kürzer, die Luft frischer und die Blätter färben sich wundervoll bunt ein. Die Wochenenden laden dazu ein, ausgiebige Spaziergänge in den farbenfrohen Wäldern zu unternehmen und die letzten Sonnenstrahlen aufzunehmen. Am liebsten lassen wir einen gemütlichen Sonntag dann mit einem leckeren Stück Kuchen und einer Tasse Tee ausklingen. Welche süßen Sünden ihr unbedingt einmal testen solltet, haben wir hier für euch. Viel Spaß beim Nachmachen und es sich schmecken lassen.

Kirsch-Mohn-Kuchen - Jedes Mal aufs Neue lecker

Zubereitung

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen und eine Backform einfetten. Am besten eignet sich hier eine Kastenform.

Die Margarine wird geschmolzen. In einer großen Rührschüssel werden Milch und Speisestärke vermischt und anschließend die Margarine eingerührt. In einer weiteren Schüssel werden alle trockenen Zutaten, also Mehl, Zucker, Backpulver und Mohn, vermengt.

Nun können alle Zutaten miteinander vermischt werden. Mit Hilfe eines Schneebesens wird ein glatter Teig gerührt. Die Kirschen werden am Schluss vorsichtig untergehoben.

Nun wird der Teig in die Form gegeben und wandert für eine Stunde in den Backofen. Unbedingt nach abgelaufener Backzeit die Stäbchenprobe machen, um zu sehen, ob der Kuchen fertig ist.

Zum Servieren kann der Kuchen mit Puderzucker bestäubt werden. Guten Appetit!

Weitere Rezeptideen findet ihr z.B. bei Chefkoch

Zutaten

120 g geschmolzene Margarine

180 ml Milch

30 g Speisestärke

260 g Mehl

125 g Zucker

3 TL Backpulver

20 g Mohn

250 g Kirschen

Kirschkuchen

Birnen-Cheesecake mit süßen Streuseln

Zutaten

180 g feine Haferflocken

300 g Mehl

130 g brauner Zucker

100 g gehackte Mandeln

1 TL Backpulver

250 g Butter

600 g Frischkäse

100 ml Sahne

130 g Zucker

2 Eier

2 EL Speisestärke

2 EL Zitronensaft

Abrieb einer Bio-Zitrone

1 TL Zimt

etwas Muskat

3 Birnen

Zubereitung

Zu Beginn wird der Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorgeheizt und eine Backform eingefettet. Am besten eignet sich ein einfaches Blech, oder eine Springform.

Der Teig, aus dem Boden und Streusel geformt werden, wird aus den Haferflocken, Mehl, Zucker, Mandeln, Butter und Backpulver zusammengemischt. Mit Hilfe eines Handrührgeräts und den Knethacken, wird die bröselige Masse vermischt. Die Hälfte des Teigs kommt in die Backform und wird für 15 Minuten gebacken. Die restliche Masse wird mit Zimt und etwas Muskat verfeinert, denn das werden später unsere Streusel.

Im nächsten Schritt kümmern wir uns um die Birnen. Diese werden geschält, geachtelt und in dünne Scheiben geschnitten. Mit Zitronensaft vermischt sind diese bereit für den Kuchen.

Der Frischkäse wird mit Zucker und Zitronenschale zu einer Creme gerührt, in welche nach und nach die Eier eingemischt werden. Final ebenfalls Speisestärke hinzufügen und gut vermischen, bis eine homogene Masse ohne Klümpchen entstanden ist.

Auf den bereits vorgebackenen Kuchen kommt nun die Frischkäsemasse, darauf werden die Birnen drapiert und garniert wird mit den Streuseln. Der Kuchen geht für weitere 35-45 Minuten in den Ofen, bis die Streusel schön Gold und knusprig aussehen. Der Leckerbissen lässt sich am besten gekühlt genießen.

Weitere leckere Rezeptideen findet ihr u.a. bei Pinterest.

Die leckersten Kuchen für den Herbst 1

Apfel-Möhren-Kuchen - Die Gemüse-Versuchung

Zubereitung

Zuallererst wird der Backofen auf 175 Grad Umluft vorgeheizt. Dann wird mit dem Apfel und der Möhre weitergemacht. Entkernt werden sie klein gerieben. Die Zitrone wird gewaschen und abgerieben und zuletzt ausgedrückt. Mit dem Saft werden Apfel und Möhre begossen.

Die Eier werden schaumig geschlagen, mit dem Vanilleextrakt der Vanilleschote vermengt und mit Zimt verfeinert. Die Haselnüsse, Ahornsirup, Apfelmus, Zitronenabrieb und das Rapsöl werden mit Apfel und Möhre zu einer Masse vermischt.

Die trockenen Komponenten, also das Dinkelmehl und Backpulver, werden mit der nassen Masse zu einem homogenen Teig vermischt. Der Eischnee wird final untergehoben.

In einer gefetteten Kasten oder Gugelhupfform wird der Kuchen für 50-55 Minuten im Backofen gebacken. Nach dem Abkühlen kann der Kuchen mit Puderzucker bestreut werden. Guten Appetit!

Weitere Rezeptideen findet ihr z.B. bei Chefkoch.de

Zutaten

1 Apfel

200 g Möhre

100 g Apfelmus

1/2 Zitrone, davon Saft und Abrieb

100 g Haselnuss, gemahlen

100 g Haselnuss, gehackt

200 g Dinkelvollkornmehl

2 Ei

2 EL Rapsöl

1 Vanilleschote, davon das Mark

1 TL Zimt

100 ml Ahornsirup

1 Päckchen Backpulver

Öl für die Form

Karottenkuchen

Weitere tolle Beiträge rund um die Region und Rezepte findet ihr in unserem Herzregion-Magazin!

0
    0
    Dein Warenkorb ist leer