Heimat im Fokus – Vorarlberg

Die Region Vorarlberg erstreckt sich vom Bodensee bis zu den Bergen und überzeugt mit einmaliger Schönheit und unerwarteter Vielfältigkeit.

Die ausgedehnte Bergwelt bietet insbesondere für Wanderfreunde und Radfahrer zahlreiche Möglichkeiten die heimische Natur zu erkunden. Mithilfe verschiedener Sommerbergbahnen sind außerdem die meisten Aussichtsplätze komfortabel zu erreichen. Der Bodensee hingegen lässt sich hervorragend mit dem Schiff erkunden. Die Städte und Dörfer warten teils mit außergewöhnlicher Architektur auf: In Vorarlberg ist so viel gut gebaute zeitgenössische (Holz-)Architektur auf kleinem Raum zu sehen, wie sonst nirgends in Österreich.

Innerhalb gerade einmal einer Stunde gelangt man von Ufern des Bodensees, die genau so gut auch dem Mittelmeer angehören könnten, zur beeindruckenden Bergwelt Vorarlbergs. Eine außergewöhnliche Region, die durch unterschiedlichste Landschaften und Lebenskulturen überzeugen kann.

Die Alpentäler - Gastlichkeit und Alpenflair in Vorarlberg

Die drei Alpentäler Vorarlbergs, das Brandnertal, das Klostertal, der Biosphärenpark Großes Walsertal sowie die Alpenstadt Bludenz bestechen mit herzlichem, familiärem Flair und besonderer Natürlichkeit. Diese Region ist dementsprechend besonders für Familien geeignet und bietet Abenteuer für kleine und große Entdecker.

Die drei Alpentäler stehen für Abwechslung, Genuss und Naturverbundenheit und öffnen sich sternförmig rund um Bludenz. Neben idyllischen Bergseen, glasklaren Gebirgsbächen, tiefen Schluchten und romantischen Wasserfällen für besonnene Besucher, warten auf die Abenteuer steile Kletterwände zur Verfügung. Die Wirte der Region verwöhnen ihre Gäste mit regionalen Schmankerln.

Die Alpenstadt Bludenz selbst verzaubert mit gepflasterten Gassen, Laubengängen und einem hervorragenden Blick auf die nahen Berge. Vom Muttersberg aus, welcher mit der Seilbahn erreichbar ist, hat man nicht nur einen schönen Ausblick auf die Stadt, sondern ist auch gleich am Ausgangspunkt für den Alpine-Art-Weg, der gesäumt ist von unterschiedlichsten Skulpturen.

Heimat im Fokus - Vorarlberg 1

Das Brandnertal mit seinen mystischen Bergwäldern und malerischen Alpenwiesen bietet zahlreiche Trails für gemütliche Radtouren. Für diejenigen, die etwas mehr Action brauchen warten im Bikepark Brandnertal, dem einzigen in Vorarlberg, unterschiedlichste Hindernisse darauf bezwungen zu werden. Die idyllische Bergwelt ist perfekt für Wanderfreude – der im Tal gelegene Lünersee wurde erst 2019 zum schönsten Platz Österreichs gekört.

Das Große Walsertal ist seit 2000 ein Biosphärenpark und fokussiert sich seither stark auf sanften Tourismus. Die Alpen, die Seewaldseen, in dem man sogar baden kann, die Echowand, die aussichtsreichen Gipfel oder die Kernzonen des Biosphärenparks sind beliebte Ziele für Wanderungen. Die unterschiedlichen hochalpinen Kletterstiege bieten Extremsportlern die Möglichkeit die Gipfel zu erklimmen. Im biosphärenpark.haus kann eine Ausstellung besucht werden und den Sennen beim Käsemachen zuschauen oder selbst einen Kurs belegen. Die Propstei St. Gerold ist das kulturelle Zentrum des Tals und regelmäßig Austragungsort von Konzerten, Ausstellungen und Workshops.

Die Landschaft des Klostertals ist geprägt von Wäldern, Wiesen und zwei Gebirgsketten – das Lechquellengebirge im Norden und das Verwallgebirge im Süden. Wanderer sowie Bergsteiger finden hier unterschiedlichste Wege und Steige. Der Klettersteig der Fallbachwand, über welche der höchste Wasserfall Vorarlbergs stürzt, ist ein besonderes Erlebnis für Kletterer. Am Gipfel des Berges Sonnenkopf können die Kleinsten sich in der Spielewelt „Bärenland“ vergnügen.

Heimat im Fokus - Vorarlberg 2

Bodensee - Kulturelle Erlebnisse in Vorarlberg

Bezaubernde Kleinstädte, idyllische Natur und zahlreiche Ausflugsmöglichkeiten finden sich rund um den Bodensee. Außergewöhnliche Kulturerlebnisse und beeindruckende Architektur lassen sich vor allem in den Städten Bregenz, Dornbirn, Hohenems und Feldkirch entdecken. Tag für Tag ein neues Erlebnis: Wandern oder Radfahren, kulinarische Abenteuer genießen, die Bregenzer Festspiele und das Kunsthaus Bregenz besuchen, die mittelalterlichen Gassen von Feldkirch bestaunen, Konzerte der Schubertiade erleben oder Schiffsfahrten auf dem Bodensee unternehmen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. So genannte Architektouren ermöglichen individuelle baukulturelle Entdeckungsreisen der rund um den Bodensee angesiedelten außergewöhnlichen Bauten.

Die zahlreichen Rad- und Wanderwege der Region erfreuen sich bei Besuchern wie Einheimischen großer Beliebtheit. Bregenz ist nicht nur Ausgangspunkt zahlreicher Schifftouren, mit Zielen rund um den Bodensee, sondern auch Startpunkt der Pfänderbahn. Der Berg Pfänder bietet einen unglaublichen Blick auf den Bodensee. Von Dornbirn aus befördert die Karrenseilbahn Gäste auf den 900 Meter hohen Karren und ermöglicht so einen Besuch des Panoramarestaurants und der atemberaubenden Aussichtsplattform „Karren-Kante“.

Vorarlberg, Bregenzerwald

Bregenzerwald - Einfallsreichtum und Vielfältigkeit in Vorarlberg

Die Region des Bregenzerwaldes ist bekannt für die unvermutete Fusion alter und neuer Architektur, einfallsreiches Handwerk und die KäseStrasse. Die vielfältige Kultur, malerische Natur und gepflegte Gastlichkeit vereint der Bregenzerwald gekonnt.

Der für seine Eigenständig- und Eigensinnigkeit geschätzte Bregenzerwald ist vor allem für Liebhaber ländlicher Entspanntheit und überraschender Impulse genau der richtige Ort. Die wohlüberlegte Gestaltung der landschaftlich geprägten Kulturregion südöstlich des Bodensees mit deren 23 Dörfern steht seit jeher im Mittelpunkt für deren Bewohner.

Die moderne Architektur und der Einfallsreichtum der regionalen Handwerker überraschen sicher den ein oder anderen. Die 12 „Umgang Bregenzerwald“-Dorfrundgänge geben Einsicht in diese außergewöhnliche Entwicklung. Das Werkraumhaus in Andelsbuch widmet sich sogar dem Handwerk und versteht sich als Schaufenster für die innovative Bregenzerwälder Handwerks- und Gestaltungskultur.

Besonders im Sommer lassen sich die kulturellen Reize der Region gut mit Wanderungen oder Mountainbike-Touren kombinieren. Doch auch im Winter ist etwas los im Bregenzwald: Ob Abfahrt, Langlauf oder Schneewandern – die unterschiedlichen Skigebiete bieten ausreichend Abwechslung und Möglichkeiten sowie Schneesicherheit. Das Skigebiet Arlberg gilt zudem als das größte zusammenhängende Skigebiete Österreichs.

Auch kulinarische Highlights gibt es in der Region zuhauf: Vom Bregenzerwälder Berg- und Alpkäse über regionales Fleisch und Gemüse bis hin zu Kräutern. Die heimischen Wirte verstehen sich besonders darin, natürliche Zutaten innovativ zu verfeinern.

Vorarlberg, Kleinwalsertal

Kleinwalsertal - Aktiver Urlaub in Vorarlberg

Das Kleinwalsertal ist bekannt und geschätzt bei aktiven Bergurlaubern für seine aufrichtige Gastlichkeit und herausragende Küche. Das von 36 Berggipfeln umrahmte idyllische Alpental bietet besonders für Familien, Wanderer und Wintersportler zahlreiche Möglichkeiten zum Entspannen, Genießen und Entdecken.

Mit dem Auto ist das Tal nur von Deutschland aus zu erreichen. Die Berge steigen auf weit über 1.000 Höhenmeter an und sind im Sommer bei Wanderern, im Winter bei Skifahrern äußerst beliebt. Das Maskottchen des Kleinwalsertals, „Burmi“, geleitet die kleinen Gäste auf Wegen und Pisten zu unterschiedlichsten Abenteuern.

Die zahlreichen Wanderwege führen zu Alpen, in friedliche Täler und auf aussichtsreiche Gipfel. Aber auch Mountainbiker, Kletterer und Bergläufer finden zahlreiche Routen und Steige. Im Winter ist das Schneevergnügen garantiert: Die Skigebiete erstrecken sich von den Dörfern bis auf 2.200 Meter Seehöhe. Darunter auch ein grenzüberschreitendes Skigebiet: Vom Kleinwalsertal kann man einfach nach Oberstdorf in Deutschland schwingen.

Spezialitäten der Heimat sind Mittelpunkt der regionalen Küche: Darunter Köstlichkeiten vom Rind und Wild, sowie Käse, der in Sennereien und auf Alpen hergestellt wird. Zu diesem Zweck gibt es kulinarische Talwanderung, buchbar mit 3-gängigem Genussmenü. Der Walser Kulturweg erzählt die Geschichten der Walser, die das Tal einst besiedelten und die Kultur bis heute prägen.

Heimat im Fokus - Vorarlberg 3

Lech Zürs & Arlberg - Legendäre Atmosphäre in Vorarlberg

Der legendäre Arlberg: Schauplatz für beispiellose Events und Heimat grandioser Wanderwege, wie dem Lechweg, malerischer Ausblicke vom Rüfikopf und märchenhafter Bergerlebnisse. Mehr Berge, mehr Raum und mehr Zeit – eine Region die Besucher nicht nur geschätzt, sondern geliebt wird. Die international bekannte Wintersportregion ist auch im Sommer einen Besuch wert.

Leidenschaftliche Skifahrer und Wanderer finden hier atemberaubende Bergwelten und Genuss sowie Lifestyle auf höchstem Niveau. Das größte zusammenhängende Skigebiet Österreichs lockt mit Skiabfahrten und Tiefschneehänge Skifahrer aus aller Welt an. Die blühenden Alpenwiesen und grünen Bergwälder laden im Sommer zum Wandern und Mountainbiken ein. Zudem überzeugt die Region mit regelmäßigen geschmackvollen Veranstaltungen und exquisiten Restaurants und Gasthäuser, 23 davon sogar ausgezeichnet mit Gault-Millau-Hauben.

Der Arlberg ist außerdem Austragungsort des ersten Gäste-Skikurs der Geschichte. Energie tanken und Genießen: Im Sommer ist der Arlberg ein wahrer Kraftort und beeindruckt seine Besucher mit unglaublicher Blumenvielfalt, darunter rund 20 Orchideenarten. Die verschiedenen Aussichtsberge bieten einen weitreichenden Ausblick auf die umliegende Landschaft, die grün und blau schillernden Bergseen laden zu entspannten Stunden ein.

Die Gastgeber der Region haben sich einen Namen gemacht: Egal ob 5-Sterne-Hotel oder Ferienwohnung, hier erwartet Gäste höchster Wohnkomfort und erstklassige Qualität. Die Großzahl der Hotels wird seit Generationen von den ansässigen Familien bewirtschaftet. Auch die Kulinarik lässt keine Wünsche offen: Insgesamt 22 Restaurants dürfen die Gault-Millau-Hauben tragen und verleihen Lech Zürs am Arlberg zurecht den Namen „Weltgourmetdorf“.

Vorarlberg, Montafon

Montafon - Hoch hinaus in Vorarlberg

Im Montafon, einem 39 km langen, hochalpinen Tal mit elf Orten, fühlen besonders Aktive sich wohl. Berge so weit das Auge reicht, unter anderem auch der höchste Berg Vorarlbergs, der 3.312 m hohe Piz Buin.

Regionale Lebenskultur trifft auf Abenteuer am Berg: Die imposanten Gebirge Silvretta, Rätikon und Verwall umrahmen das Tal im Süden Vorarlbergs. Die 11 umliegenden Orte bieten zu jeder Jahreszeit verschiedenste Beschäftigungen für alle, die nicht gerne auf der Couch herumliegen.

Ein atemberaubender Anblick, der von Höhenmeter zu Höhenmeter nur noch besser wird. Geführte Touren führen zu den schönsten Plätzen und das in fachkundiger Begleitung. Neben der Gletscherwanderung auf der Silvretta-Bielerhöhe und der Maisäßwanderung „Gargellner Fenster“, die Einblicke in die Geschichte und Geologie gibt, ist der neue Klettersteig Silvrettasee ein echtes Highlight: An der Staumauer geht’s nahezu senkrecht bergauf. Auch Wandern und Biken oder etwas außergewöhnlicher Lama-Wandern sind perfekte Möglichkeiten die umliegende Bergwelt zu erkunden. Spiel und Spaß bietet auch der Abenteuerberg Hochjoch bei Schruns.

Der Montafoner Winter bietet außergewöhnliche Erlebnisse: Skitouren-Schnuppertag eauf der eindrucksvollen Silvretta-Bielerhöhe oder die Madrisa-Rundtour, eine technisch leichte Tagesskitour die von Österreich in die Schweiz und wieder zurück führt. Ein besonders Abenteuer für Kinder ist die Skisafari am Golm.

Zudem war die Region nahe der Schweizer Grenze Schauplatz freudiger aber auch dramatischer Ereignisse im Laufe der Geschichte: Deren Spuren folgt die berührende Theaterwanderung.

Eine kulinarische Spezialität gibt es nur hier: den Montafoner „Sura Kees“. Den mild-aromatischen Magerkäse wird mit Brot und Butter gegessen. Mehr über den Montafoner „Sura Kees“ und weitere Käsespezialitäten erfährt man im Käsehaus in Schruns.

0
    0
    Dein Warenkorb ist leer