SchiVibes – Skimöbel für den guten Zweck

 

„Regional Schwünge ziehen – gemeinsam, sozial auf die Piste gehen“

… mit diesem Motto eröffneten die Jungbauernschaft/Landjugend Gebiet Pillerseetal und die Junge ÖVP Pillerseetal die etwas andere Schisaison in diesem Winter.

SchiVibes - Skimöbel für den guten Zweck 1

Beim Projekt „SchiVibes“ geht es in erster Linie darum Spenden für den Sozialsprengel Pillerseetal zu sammeln. Für diesen Zweck haben sich die beiden regionalen Vereine etwas Besonderes einfallen lassen:

Sie sammelten alte Schier von bekannten und regionalen Wintersportlern die der Unternehmer DI Jakob Lederer von „Skimöbel“ zu einer Bank verarbeitete. Sie ist nicht nur deshalb schon ein Unikat, sondern die Unterschriften der Athleten wie von Andreas Widhölzl, Dominik Landertinger, Fritz Pinter, Günther Foidl, Hannah Köck, Niklas Köck und Manuel Feller geben dem Kunstwerk einen ganz besonderen Wert.

Die Schibank hat übrigens auch einen Namen, nämlich Armin. Seine Geschichte kann man auf der Facebook-Seite „SchiVibes – Regional Schwünge ziehen – gemeinsam, sozial auf die Piste gehen“ verfolgen. Armin wird am 17. März 2019 dann auch via Facebook verlost. Ein Los ist um € 2,– bei allen LJ/JB und JVP Mitglieder des Pillerseetales oder mit einer Mail an pillerseetal@jvp-kitz.atoder auf der Facebookseite Schivibes, ausschließlich zugunsten des Sozialsprengel Pillerseetal, erhältlich. Der Gewinner oder die Gewinnerin wird telefonisch von seinem/ihrem Glück verständigt.

 

SchiVibes - Skimöbel für den guten Zweck 2

Für die Unternehmen der Region gibt es eine ganz besondere Möglichkeit das Projekt zu unterstützen und gleichzeitig noch das eigene Unternehmen und die Region zu stärken. Für jedes Unternehmen das sich bis März 2019 unter dem Kennwort „SkiVibes“ auf der regionalen Werbeplattform für Unternehmen, Herzregion.at, registrieren lässt, fließt ein Großteil der Kosten die normalerweise dafür an Herzregion zu zahlen sind in das Projekt bzw. kommt der Betrag den Sozialsprengel Pillerseetal zugute und zusätzlich bekommt das Unternehmen noch 10 Lose (kleinstes Paket Wert € 99,– fließt zu 100% in den Sozialsprengel Pillerseetal, bei größeren Paketen ebenso immer € 99,– davon). Genaue Informationen diesbezüglich via Mail an servus@herzregion.at.

Man wollte gemeinsam etwas im Pillerseetal initiieren, bei dem jeder mitmachen kann. Dass der soziale Gedanke im Vordergrund stehen sollte sei sowieso klar gewesen. Alle 5 Gemeinden des Pillerseetales (Fieberbrunn, Hochfilzen, St. Jakob i. H., St. Ulrich a. P. und Waidring) sollten sich mit unserem Projekt verbunden fühlen.

Der Tourismus – Schisport ist eine Gemeinsamkeit, weshalb unser Projekt mit Schi zu tun hat. Für uns ist es dabei wichtig zu vermitteln, dass man zusammen einfach mehr erreichen kann, ja dass manche Sachen sogar nur Sinn machen, wenn’s mindestens zwei davon gibt, wie es zum Beispiel beim Schi fahren ein Paar braucht. Als junge Vereine ist uns die Nachhaltigkeit für unsere Region ein Herzensanliegen. Der Tourismus/Sport ist auch für unsere Umwelt eine Herausforderung, auf die wir vielleicht nicht direkt, aber zumindest mit der Umsetzung unseres Projektes indirekt aufmerksam machen wollen.

„Das Unternehmen Skimöbel, mit welchem wir zusammenarbeiten, steht nämlich für Nachhaltigkeit – der Re-Use-Gedanke wird hier bis ins kleinste Detail durchgezogen und der Zukauf von neuen Materialien wird auf ein Minimum reduziert“, so die Vereinsobleute Michael Edenhauser, Magdalena Millinger und Stephanie Pletzenauer.