Weinzeit in Niederösterreich

In den herbstlichen Monaten ab August, steht in Niederösterreich alles unter einem Motto: Dem Weinherbst! Die Liebe zu den Weinreben und ihren Erträgen reicht in Niederösterreich so weit, dass eine ganze Jahreszeit ins Leben gerufen worden ist, um den schmackhaften Tropfen Ehre zu erweisen. Von August bis November schmücken etliche Weinfeste, Weinverkostungen, geöffnete Weingüter oder Weinwanderungen den Kalender, welche nicht nur die ansässigen Bewohner in die Natur locken. Auch für einen Tagesausflug gibt es im Weinherbst wundervolle Möglichkeiten zu genießen – in jeglicher Hinsicht.

Stoßt mit uns an, und erlebt die Weinsaison in Österreich!

Das Weinland kennenlernen

Weinreben aus Niederösterreich kommen auf den Genuss, zahlreiche Sonnenstunden zu genießen, um die Trauben so geschmackvoll wie möglich wachsen zu lassen. Auf einer Weinbaufläche von etwas mehr als 27.000 ha verteilt sich Österreichs größtes Weinbaugebiet. Auf acht Weinbaugebiete verteilt haben sich starke Weinsorten, dabei einheimische Spezialitäten sowie internationale Tropfen, ausgeprägt. Das Aushängeschild der Region der pfeffrige Grüne Veltiner, ist der einzige Wein, welcher unter dem Gebietsnamen Weinviertel DAC verkauft wird. Das weitere Sortiment der Region umfasst eine Auswahl an erfrischenden Weißweinen, vollmundig-fruchtigen Rotweinen, zu denen sich auch einige Süßweinspezialitäten gesellen.

Ein romantischer Weinort, mit einladenden Weinkellern und Wirtshäusern jagt hier den nächsten. Egal wo man entlang der Donau einmal eine Jause einlegt – ein wunderbarer Wein der Region gepaart mit regionalen Köstlichkeiten lädt dazu ein die Zeit zu vergessen und sich komplett der Schönheit der umliegenden Kulisse aus Weinreben hinzugeben. Wer mit seinen Weinkenntnissen glänzen möchte, der sollte sich einmal mit dem Weinlexikon des Gebiets vertraut machen. Von A-Z lernt man alle wichtigen Begriffe kennen, um bei der nächsten Weinprobe fachgemäß seine Meinung zum Rebensaft ausdrücken zu können.

Winzer laden ein – offene Weinkeller im Herbst

Das Handwerk der Weingewinnung hautnah miterleben. Diese Möglichkeit besteht für euch, während zahlreiche Keller ihre Pforten öffnen. Zusammen mit den Winzern dürft ihr die Räumlichkeiten in Augenschein nehmen und euch austauschen. Natürlich in Begleitung eines leckeren Glas Weins.

In Langenlois könnt ihr unter der Aktion „Weinschaun beim Winzer“ zwischen dem 02.04.2021 bis zum 30.10.2021 Langenloiser Winzerinnen und Winzer und ihre Weine erleben. Touren der Keller, Verkostungen und interessante Gespräche locken allerlei Leute in den Ort. Lernt die Philosophien des Handwerks kennen und verkostet die aktuellen Jahrgänge der Weinbauern. Dabei können natürlich die liebsten Flaschen zu Ab-Hof-Preisen mitgenommen werden. Gesellige Stunden und schmackhafte Tropfen warten auf euch!

Auch die Winzerin Christina Hugl öffnet vom 22. bis 23. Oktober ihre Türen für euch. Dort könnt ihr von 13 Uhr bis 18 Uhr den Weinkeller im wunderschönen Mollands besuchen, einem hochgelegenen Ort nördlich von Langenlois. Gemeinsam mit ihrem Partner, ihrem Hund Dolly und den Schafen lebt sie hier die Kultur der Region. Mit einer Menge Spaß und dem Ziel ehrliche, unterhaltsame Weine herzustellen ist hier ein kleines Paradies für alle Liebhaber edler Tropfen entstanden. Unter dem Verbund der Jungen & Wilden Winzer hat sich eine Gruppe junger Weinbauern in Niederösterreich das Ziel gesetzt die Vielfalt der neuen Generation zu präsentieren. Dabei geht es vor allem darum gemeinsam anderen Menschen die Freude am Wein und die Motivation dahinter näher zu bringen. Zusammen erweckt der Winzer-Verbund spannende Projekte zum Leben. Gerne könnt ihr euch durch das Portfolio der verschiedenen Akteure auf der Website durchklicken.

Zu guter Letzt stellen wir euch die Familie Gruber aus Mittelberg vor. Am 29. bis 30. Oktober könnt ihr Gast in ihrem Weingarten sein. Das „Weingut am Berg“ verteilt sich auf eine Fläche von 13 Hektar Land und ist umzäunt von alten Obstbäumen und weiten Wäldern. Hier wird alles durch Handarbeit gewonnen – ob Weine, Obst und Gemüse, Säfte oder Marmeladen. Rundum versorgt und beköstigt kann man hier einige nette Stunden verbringen. Mit dem richtigen Weitblick für weitere Generationen achtet Familie Gruber sehr auf einen nachhaltigen und ökologisch wertvollen Anbau. Stets mit höchstem Respekt der Natur gegenüber dürfen sich hier auch sämtliche tierische Bewohner pudelwohl fühlen. Wer also einmal selbst kosten möchte welche Leckerbissen hier warten, sollte sich das Datum im Kalender markieren.  

Für einen vollumfänglichen Überblick der Veranstaltungen in der goldenen Jahreszeit im Kamptal genügt ein Blick auf die Homepage. Dort ist eine Vielzahl an weiteren Kellern aufgezählt, bei denen man mit Sicherheit ein passendes Datum findet. Auch bei der offiziellen Touristik-Information Niederösterreichs findet ihr weitere Events.

Sollte es nicht möglich sein, die Tropfen vor Ort zu probieren, so können wir euch die Online-Vinothek Weinherz empfehlen. Hier könnt ihr euch eine Auswahl an regionalen oder internationalen Weinen, sowie exklusive Schmankerl zum Verkosten bestellen. Bester Service mit exzellentem Know-How machen hier auch den Online-Einkauf zu einem tollen Erlebnis. Weitere Informationen findet ihr auch in unserem Magazinartikel.

Weinzeit in Niederösterreich 1

Gehaltvolle Wanderungen – Die Weinberge zu Fuß erkunden

Wundervolle Wanderrouten lassen sich in Niederösterreich ebenfalls entdecken. Hindurch zu romantischen Weinreben, über weite Wiesen und bunte Wälder. Das Herbst-Herz schlägt hier definitiv höher! Zwei unserer liebsten Routen möchten wir euch nicht vorenthalten und stellen sie euch hier vor. Natürlich gibt es aber auch unglaublich viele andere Touren und Routen mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden.

Der Naturpfad Hohenruppersdorf ist eine informative Wanderstrecke auf knapp 5 km. Auf Schautafeln, die über die Route verteilt sind, erfährt man wissenswertes über die Weinviertler Weinkultur. Auch besondere Merkmale des Gebiets werden anschaulich vermittelt. Für die Tour sollten gute 3 Stunden eingeplant werden, vor allem wenn man Jausen mit einem Gläschen Wein und ein paar regionalen Köstlichkeiten einplant. Gerade für Familien mit Kindern eignet sich die Wanderung ausgezeichnet, da die Etappen durch die Lerntafeln aufgelockert werden.

Für ambitionierte Wanderfreunde haben wir die 3-Schwestern-Weg-Rundtour. Hier geht es über eine Distanz von etwas mehr als 23 km von Kellergasse zu Kellergasse. Durch idyllische Dörfer, über Anstiege mit atemberaubenden Ausblicken vorbei an der Ruine Falkenstein bis zum Nonseum Hernnbaumgarten. Eine eindrucksvolle Tour mit anschließendem Museumsbesuch, bei dem man allerlei absurder Erfindungen bestaunen kann. Die Wanderung beansprucht mindestens 7 Stunden ist aber nur eine mittelschwere Rundtour. Detaillierte Informationen wie zum Einstiegsort oder Parkmöglichkeiten, findet ihr auf der Website des Weinviertel.

Menschen vor Sonnenaufgang
0
    0
    Dein Warenkorb ist leer