#WichtelChallenge Österreichs größtes Wichteln

Herzregion.at startet das größte, kollektive „Wichteln“ Österreichs

 

Eine Initiative der Onlineplattform Herzregion will mit dem Weihnachtsklassiker Österreichs Regionen zusammenbringen und damit den heimischen Einzelhandel stärken.

 

Das traditionelle „Wichteln“ ist in vielen Familien, Firmen, oder Organisationen ein jährlicher Fixbestandteil der Weihnachtszeit. Die Regeln sind einfach, jeder Teilnehmer des Spiels zieht per Zufall ein „Wichtelkind“, welches er über einen festgesetzten Zeitraum in der Weihnachtszeit mit kleinen Aufmerksamkeiten beschenken soll. Im Gegenzug wird der Teilnehmer auch selbst von seinem „Wichtel“ beschenkt. Typischerweise erfolgt bei Ende des „Wichtelns“ ein Ratespiel und die Auflösung der jeweiligen Wichtelpaare.

 

Erstmals sollen die „räumlichen Grenzen“ beim Wichteln fallen. Herzregion.at hat es sich zum Ziel gesetzt, das größte, kollektive „Wichteln“ des Landes zu werden und hat daher die #WichtelChallenge ins Leben gerufen. Über einen Anmeldelink kann sich jeder, der mitmachen möchte, für das „Wichteln“ registrieren. Am 8. Dezember 2018 erhalten alle Teilnehmer ihr Wichtelkind (Beschenkte/r) per Zufallsgenerator zugewiesen. Die „Challenge“ lautet, dass ein kleines Geschenk, mit regionalem Bezug, im jeweiligen stationären Handelsbetrieb vor Ort gekauft und dem Wichtelkind postalisch zugeschickt werden soll. Als Gegenzug erhält der Teilnehmer auch ein Geschenk von seinem Wichtel (Schenker) zum ähnlichen Warenwert (zwischen 5 und 15 Euro). Durch diese Initiative sollen die verschiedensten Regionen Österreichs miteinander verbunden und gleichzeitig der Kauf vor Ort gestärkt werden.

 

„Gerade heute, wo Amazon, Zalando und Multinationals den stationären, regionalen Handel über Preis- und Verfügbarkeitsschlachten enorm unter Druck setzen, wollen wir mit dieser Aktion ein Zeichen für den Kauf vor Ort setzen. Wir wollen die Kaufkraft in der Weihnachtszeit dazu nutzen, mit unserer Idee die heimische Wirtschaft zu unterstützen und den Teilnehmern ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, erklärt Oliver Allmoslechner von Herzregion.at und ergänzt: „Immerhin tragen unsere heimischen Klein- und mittelständischen Betriebe 60% zur Wertschöpfung der österreichischen Volkswirtschaft bei und stellen 70% aller Arbeitsplätze. Wer vor Ort kauft, investiert in Familien, soziale Sicherheit und die Belebung der eigenen Region.“

 

Die Anmeldung zur Herzregion #WichtelChallenge ist bis zum 6. Dezember 2018 unter herzregion.at/wichteln/ möglich. Alle Informationen finden sich auf der Website.

 

Über Herzregion.at

Herzregion.at wurde im Sommer 2016 von den damaligen Studenten Oliver Allmoslechner und Franz Lechner als regionale Onlineplattform mit dem Ziel ins Leben gerufen, die heimische Wirtschaft in einer digitalisierten Welt zu unterstützen. Inzwischen ist Herzregion zu einem Netzwerk herangewachsen, das heimischen Kunden, Gästen und regionalen Betrieben eine ganzheitliche Plattform bietet. Auf Herzregion finden Besucher regionale Unternehmen, Angebote, Produkte, aber auch Stellenausschreibungen und nützliche Informationen, wie traditionelle Rezepte, Portraits und Tipps aus der Region. Derzeit ist Herzregion im Tiroler Unterland und Pinzgau aktiv, weitere Regionen Westösterreichs werden im Rahmen des Wachstumsplans in den kommenden 6 Monaten erschlossen.

 

Für Presserückfragen, Kooperationsanfragen und Zusammenarbeit zuständig:

Oliver Allmoslechner, MSc
Initiator von Herzregion.at
und Inhaber der Allmoslechner Multimediaagentur

oliver@herzregion.at

+43 664 5936710

herzregion.at